Leistungsbereich Bewässerung

Im Leistungsbereich Bewässerung beginnt die Planung mit einer Begehung der zu bewässernden Fläche. Nach Abwägung der Bewässerungs- möglichkeiten und Wünschen des Kunden wird dann eine schriftliche Planung ausgearbeitet und eine Kostenaufstellung angefertigt.
In Abhängigkeit davon, ob es sich um eine komplette Neuanlage oder eine Bewässerung eines bereits bestehenden Gartenbereichs handelt ergeben sich unterschiedliche Bewässerungsmethoden:

Unterirdische Tröpfchenbewässserung

Bei deiner kompletten Neuanlage des Gartenbereichs empfiehlt sich eine unterirdische Tröpfchenbewässerung. Hier werden analog zu einer Fussbodenheizung Bewässerungsbahnen unterirdisch unter die zu bewässernde Fläche gelegt. Ein Vorteil  dieser Methode ist die ständige Begehbarkeit der gewässerten Bereiche, da die Wasserabgabe unterirdisch direkt an die Wurzeln erfolgt und nicht wie bei einer oberidischen Bewässerung erst durch versickern des Wassers an die Wurzeln gelangt. Dadurch wird darüberhinaus auch weniger Wasser benötigt, was zu einer Wassereinparung und damit auch Kosteneinsparung von bis zu 30 % führt.

Gut beraten

komplette Gartengestaltung aus einer Hand:

auf www.gartenbau-

heiko-gruenewald.de

Projekte

Eine Übersicht über unsere
aktuellen und abgeschlos-
senen Projekte erhalten
sie  hier.

Leistungsbereich Bewässerung

Soll ein bereits bestehender Gartenbereich neu bewässert werden, wird zumeist zu herkömmlichen oberirdischen Bewässerungsmethoden  gegriffen. Dies hat den Vorteil, dass der Gartenbereich nicht komplett aufgebaggert und später wieder neu angelegt werden muss. Zum Einsatz kommen dabei entweder Überkopf- oder Versenkregler. Der Unterschied liegt ,wie der Name vermuten lässt, in der kompletten Versenkbarkeit der letztgenannten Regler in die zu bewässernde Fläche.

Beiden Reglerarten gemein sind aber bestimmte Voraussetzungen und Bedingungen in der Planung / Verwendung. So sollte die typische Windrichtung beachtet werden und auch die Platzierung der Regler so gewählt werden, dass es weder zu Überschneidungen und damit Doppelbewässerungen noch zu blinden Flecken ohne Bewässerung kommt. Auch  beim Zeitpunkt der Bewässerung muss darauf geachtet werden, dass man nicht "nass in die Nacht" geht, da es sonst zu Pilzbildung kommen kann.

Bewässerungssteuerung / Bewässerungscomputer

Egal welche Bewässerungsart nun verwendet wird, allen gewein ist die Steuerung über einen Bewässerungscomputer. Dies ist ein kleines Steuergerät, mit dem man die Bewässerung in Länge, Laufzeit und Anzahl automatisieren kann.